Solibanner in Karlsruhe: “FÜR DIESEN STAAT KRIMINELL – FÜR DIE ZUKUNKFT KLASSE”

Pünktlich zum neuen Jahr haben wir in Karlsruhe unsere Neujahrswünsche in Form eines Bannerdrops im Stadtbild sichtbar gemacht. Auf den drei Bahnen war zu lesen “FÜR DIESEN STAAT KRIMINELL – FÜR DIE ZUKUNKFT KLASSE” sowie die Logos des Roten Aufbau Hamburg, der YPG und YPJ, von Indymedia, einer Parkbank sowie eine Antifahne.

Wir nehmen damit Bezug auf die Solidaritätskampagne “§129 GEMEINT SIND ALLE…” (https://gemeintsindwiralle.org/), die Solidaritätsarbeit für den Roten Aufbau Hamburg organisiert. Ende August stürmten SEK-Einheiten 28 Wohnungen und linke Zentren die der Staat dem Roten Aufbau Hamburg zurechnet. Den meisten der 22 Betroffenen wird vorgeworfen eine „kriminelle“, in einem Fall sogar eine „terroristische“ Vereinigung gebildet zu haben. Es handelt sich um das größte Verfahren gegen eine deutsche linke Organisation seit Jahrzehnten.Weiter möchten wir uns auch mit der revolutionären Linken weltweit solidarisch zeigen. Gerade in Krisenzeiten rüstet sich der Staat gegen die fortschrittliche Linke, denn wenn das herrschende System an seine Grenzen kommt, können auch revolutionäre Forderungen mehr Popularität in der Bevölkerung gewinnen.

Unser Antwort auf die Repression dieses Staates sollte also niemals weniger Organisierung sondern mehr und bessere Organisierung sein. Denn sowohl der Rote Aufbau als auch die Kämpfer:innen die Rojava verteidigen, sind vielleicht für diesen Staat kriminell, aber für unsere Zukunft sind sie Klasse!

Auf ein kämpferisches Jahr 2021.

PS: Wir haben mal eine andere Art des Bannerdrop ausprobiert. Funktioniert mit Tapete sehr gut und ist somit eine gute, kostengünstige Alternative. Diese sollte allerdings am Anfang, am Ende sowie an den Seiten mit Klebeband verstärkt werden, damit sie beim Herabfallen nicht reißt.

Quelle: de.indymedia